Bombus & Amerikanische Arbeitsgeschirre

Bombus - der lateinische Name für Hummel

Wir waren lange auf der Suche nach einfachen und praktisch einsetzbaren Geräten für die Bodenbearbeitung mit Zugtieren. Nachdem wir Vieles gesehen und probiert haben, versuchten wir eine eigene optimierte Version für Zugtiere zu entwickeln. In der Zusammenarbeit mit dem Ofteringer Metallbaubetrieb Haunschmied können wir nun die ersten Geräte für einen unkomplizierten Einsatz mit dem Pferd anbieten.

Die Geräte können gerne bei uns am Hof getestet werden.

Bombus - Pennae

Diesen Federzinkengrubber zeichnet eine besonderes einfache Handhabung, dabei aber ausgezeichnete Arbeit aus. Die Federn lassen sich ganz leicht in vielen unterschiedlichen Positionen arretieren.

Position ausgehoben - kann wie ein Schlitten gezogen werden. Kufen aus besonders gehärteten Stahl.

Position seicht - für den einspännigen Zug, zur oberflächlichen Lockerung und Unkrautbekämpfung.

Position tief - für den zweispännigen Zug, geht bis zu 15 cm tief in den Boden und gut geeignet um nach dem Pflügen die Schollen zu brechen.

Zwischen Position seicht und tief sind viele verschiedene Tiefen wählbar.

Der Handbügel macht enge Kurven möglich!

 Bombus - Modis

Bei diesem Grubber handelt es sich um ein Basisgerät, dass sich durch Handelsübliche Anbauteile erweitern und an die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt.

Gedacht ist das Gerät für die Reihenkultur im einspännigen Zug. Wir wollten die Hände für die Leinen frei haben.

Eine Hand senkt die Hackwerkzeuge ab während die zweite das Pferd gut steuern kann. Mit den Beinen kann man gut an die Pflanzen ran fahren ohne das Zugtier zu stören.

Ein zentraler Hebel dient zum Verstellen der Arbeitsbreite. So kann auf viele Kulturen und Werkzeuge eingegangen werden.

Das Wenden erfolgt durch steuern des Zugtieres und lenken der Hinterräder. Breite Räder verhindern das Versinken in sehr lockeren Boden.

Der Anhängepunkt kann in der Höhe variiert werden. Damit kann auf die Körpergröße des Tieres und der Struktur des Bodens eingegangen werden.

Amerikanische Arbeitsgeschirre

BEI UNS ERHALTEN SIE DAS ORIGINAL!

Die Amish People, aus den USA und Kanada, haben über die Jahre ihre Arbeitspferdegeschirre ständig weiterentwickelt, dabei stand Tierschutz und Funktionalität immer im Vordergrund.

Daraus hat sich ein einfaches und praktisches System entwickelt, das perfekt auf die Bedürfnisse im landwirtschaftlichen Einsatz abgestimmt ist.

Die verstellbaren Lederkumte können, in Höhe und Breite, perfekt an jedes Pferd angepasst werden.

Die besonders großflächig ausgearbeiteten Polsterungen im Strangbereich ermöglichen es, die Zuglast auf eine möglichst große Oberfläche zu verteilen.

 

Ähnliches gilt für das Geschirr. Es wird komplett auf den Pferdekörper gelegt. Das erhöht die Sicherheit und den Komfort beim Anschirren. Einmal angepasst und fertig.

Besonders bewährt hat sich das „Amish-Aufhaltesysthem“. Beim Bremsen und Rückwertsschieben bleibt das Kumt ruhig am Pferdekörper liegen und verhindert dadurch Geschirrdruck.

Das Original Amish Pferdegeschirr ist in verschiedenen Materialien erhältlich: Leder, Granit (robuster Kunstoff in matter Lederoptik) und Nylon.

Die Geschirre werden für jedes Gespann separat zusammengestellt. Keines ist gleich – aber jedes ein Original!

Es besteht auch die Möglichkeit mit eigenem Pferd zu kommen um ganz praktisch das Geschirr zu testen. Unbedingt Termine vereinbaren. Kontaktieren sie uns bei weiteren Fragen, wir beraten sie gerne.