Kurse am Hödlgut

Wir freuen uns jedes Jahr zahlreiche Kurse bei uns am Hof anbieten zu können. Der Schwerpunkt der Workshops liegt beim Umgang und der Wiedereinsetzung von Arbeitstieren auf landwirtschaftlichen Betrieben.

Aber auch viele weitere interessante Kurse oder Vorträge finden immer wieder bei uns statt. Wir freuen uns dich auf einer dieser Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Termine 2020

24. - 25.  September 2021

EINFÜHRUNG IN DIE BÄUERLICHE PFERDEARBEIT

Dieser Kurs dient als Einführung in die bäuerliche Arbeit mit Pferden und ist Voraussetzung für alle anderen Arbeitspferdekurse. Dabei werden Themen wie die historische Entwicklung, der aktuelle Stand (national und international), Pferderassen und deren Einsatzgebiete, das Arbeitspferd im Speziellen (Pflege und Gesundheitsvorsorge, Anschirrung und Beschlag, etc.) Sicherheitsaspekte, Tierschutzgesetz und Perspektiven für praktizierende Pferdebauern besprochen. Geschirrkunde und deren Anpassung, Arbeitsgeräte und deren Einsatzbereiche bzw. Anspannungsarten, Koordination von Leinenhilfen und Stimmkommandos sowie einfache Arbeiten im gesicherten Bereich werden praxisnah am Pferd vermittelt.

Änderungen vorbehalten.

Anerkannt lt. § 11 der TGD-Verordnung: 1 Stunde

Kursort: Hödlgut, Eva & Wolfgang Ehmeier, Mitterbachhamerstrasse 10, 4064 Oftering, www.hoedlgut.at

 

Anmeldung und Förderbedingungen unter: http://www.lfi-ooe.at

 

30. Sept. - 01. Okt. 2021

DIE TIERISCHE ZUGKRAFT

Eine zukunftsweisende und schlagkräftige Methode der landwirtschaftlichen Bewirtschaftung für spezielle Einsatzbereiche
Im Laufe der beiden Tage werden die Grundlagen des Einsatzes von Pferden in der Landwirtschaft erörtert und die unterschiedlichen Arten von Geschirren vertieft. Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, wie Geräte mit Bodenantrieb eingesetzt werden können, wo ihre Stärken aber auch ihre Schwächen liegen. Welche Geräte brauchen wie wie viele Zugtiere? Wie setzt man die Mähmaschine optimal ein und wie geht es dann weiter? Es werden alle Geräte die zur Verfügung stehen auch praktisch eingespannt und der Einsatz demonstriert. Noriker Pferde stehen am Hof zur Verfügung. Es kann jeder Interessierte daran teilnehmen!

Kursort: Hödlgut, Eva & Wolfgang Ehmeier, Mitterbachhamerstrasse 10, 4064 Oftering, www.hoedlgut.at

Anmeldung unter: ÖKL | Österreichisches Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (oekl.at)

 

11. - 12. März 2022

EINSPÄNNIGES HOLZRÜCKEN MIT PFERDEN

Nach einer umfassenden theoretischen Einführung und Vorbesprechung der wichtigsten Kursinhalte geht es an die praktische Arbeit im Wald.
Folgende Inhalte werden im Kurs unter anderem vermittelt:
Theoretische Einführung in die Holzrückearbeit, Pferdepflege, Geschirreinführung, Gefahrenhinweise und Sicherheitsmaßnahmen, Vor- und Nachbesprechung

Praxis:
Anschirren der Pferde, einführende Zugübungen mit Pferden, Trockenübungen, praktische Arbeit im Wald, Versorgung der Pferde

Voraussetzung für die Kursteilnahme ist die Absolvierung des Kurses "Einführung in die bäuerliche Pferdearbeit" oder gleichwertige Kenntnisse!

Zeitlicher Ablauf:
1. Tag: Vormittag: Theorie und Sicherheitseinweisungen, Nachmittag: Wiederholung der Arbeit vom Boden und Rückeübungen im geschützten Rahmen
2. Tag: Ganzer Tag im Wald
Anerkannt lt. § 11 der TGD-Verordnung: 1 Stunde.

Änderungen vorbehalten.

Anerkannt lt. § 11 der TGD-Verordnung: 1 Stunde

Kursort: Hödlgut, Eva & Wolfgang Ehmeier, Mitterbachhamerstrasse 10, 4064 Oftering, www.hoedlgut.at

 

Anmeldung und Förderbedingungen unter: http://www.lfi-ooe.at

 

25. - 26. März 2022

GRÜNLANDBEWIRTSCHAFTUNG MIT PFERDEN

Wenn die Tage wieder wärmer werden stehen die ersten Frühjahrsarbeiten am Betrieb an, die auch mit dem Arbeitspferd erledigt werden können.
Ob Wiesen abschleppen, Kompost verteilen oder Unkräuter beseitigen - der Einsatz von Arbeitspferden ist hier ohne viele Geräte möglich. Auch die Vorbereitung des Kartoffelackers sowie der Kartoffelanbau ist mit dem Arbeitspferd zu bewerkstelligen.
Teilnahmevoraussetzung: Kurse Einführung ins Arbeiten mit Pferden und Einspänniges Arbeiten mit Pferden oder Einführung in die bäuerliche Pferdearbeit.

Kursort: Hödlgut, Eva & Wolfgang Ehmeier, Mitterbachhamerstrasse 10, 4064 Oftering, www.hoedlgut.at

 

Anmeldung und Förderbedingungen unter: http://www.lfi-ooe.at | Kurssuche: Arbeitspferde eingeben

08. - 09. April 2022

ARBEITEN AM ACKER
Basiskurs für alle aufbauenden Arbeitspferdekurse!

Dieser Kurs bietet einen Einblick in die Einsatzmöglichkeiten des Pferdes im Ackerbau.

Lehrinhalte:

  • Wie trainiert man ein Furchenpferd? Wie funktioniert die Wendung richtig? Wo geht ein Pferd einspännig? Welchen Pflug für welches Pferd?
    Teilnahmevoraussetzung: Teilnahme am Kurs "Einführung in die bäuerliche Pferdearbeit".
  • Praxis: Mit den geübten Arbeitspferden vom Hödlgut können Arbeiten wie Pflügen, Eggen und Grubbern sowie Geräteeinstellungen praktisch erprobt werden.

Anerkannt lt. § 11 der TGD-Verordnung: 1 Stunde

Kursort: Hödlgut, Eva & Wolfgang Ehmeier, Mitterbachhamerstrasse 10, 4064 Oftering, www.hoedlgut.at

Anmeldung und Förderbedingungen unter: http://www.lfi-ooe.at | Kurssuche: Arbeitspferde eingeben Kursnummer: 7845/4

29. - 30 April 2022

ZUGRINDER

Die meisten seltenen Rinderrassen waren Dreinutzungsrassen: Milch, Zug- und
Fleischleistung standen oft gleichwertig nebeneinander. Heute hat sich die
Zucht sehr spezialisiert und da der Traktor die Arbeitstiere abgelöst hat, ist viel
Wissen in Vergessenheit geraten. Wir werden an diesem Tag zeigen, wie man
beginnt mit einem Rind am Halfter zu gehen, es an das Geschirr und die zu
ziehende Last zu gewöhnen. Gerne können alte Geschirre mitgenommen
werden, um sie dann direkt vor Ort zu besprechen und praktisch zu erproben.
Das Arbeitstier soll nicht völlig aus dem Bewusstsein verschwinden, um
einerseits Traditionen und Wissen zu erhalten und andererseits diese
Fähigkeiten der Nutztiere bei Spezialanwendungen einsetzen zu können.

Anerkannt lt. § 11 der TGD-Verordnung: 1 Stunde

Kursort: Hödlgut, Eva & Wolfgang Ehmeier, Mitterbachhamerstrasse 10, 4064 Oftering, www.hoedlgut.at

Anmeldung und Förderbedingungen unter: http://www.lfi-ooe.at